Tagesspruch

Unbenanntes Dokument 24. Mai

Die Industrieländer beuten besonders die Länder der so genannten Dritten Welt aus. Die Industrieländer haben in jeder Hinsicht die Macht, dementsprechend müssen sich die Schwächeren fügen.
Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die Maus immer verliert.
Diese Haltung ist sehr verwerflich.
Kein Mensch hat das Recht, einen anderen auszubeuten oder gar zu versklaven – geschehe dies nun tatsächlich oder getarnt durch geschickte Verträge.
Die Länder der Dritten Welt haben aber auch einen nicht geringen Teil Verantwortung.
Besonders die Menschen in leitenden Positionen haben in den meisten Fällen ihr kulturelles Erbe aufgegeben, streben den leeren westlichen Lebensformen nach und kennen keine Verantwortung und keine Ethik.
Sie führen besonders durch die Korruption, die Ich als eine besondere Form von Kriminalität betrachte, ihr Land in den Ruin.
Das Volk selbst trägt aber auch einen Teil der Schuld. Ein Volk ist immer mitverantwortlich für die Führer, die es hat. Niemand kann sich da ausschließen.
Sieh in dein Herz.
Bringe Liebe und inneren Frieden in dich. Lass sie in deine Familie fließen.
Von deiner Familie in die Nachbarschaft. Von der Nachbarschaft in die Gemeinde. Von der Gemeinde in die Stadt. Von der Stadt über das ganze
Land.
Erfülle gewissenhaft deine Pflicht und sei für andere da. Das ist das Beste, was du für dein Land tun kannst.
Ist die Regierung dann immer noch schlecht, bist du zumindest nicht verantwortlich.

Aus dem Buch Zeitlose Wahrheiten für jeden Tag

Zurück