Tagesspruch

Unbenanntes Dokument 28. November

Es waren einmal ein Mann und eine Frau, die waren verheiratet, verstan-
den sich gut und bemühten sich, ein kleines Geschäft aufzubauen.
Es wollte ihnen aber nicht gelingen. Lange Zeit standen sie kurz davor,
aufgeben zu müssen.
Da sie sehr gläubig waren, gingen sie zu einem weisen Mann, um ihn um
seinen Rat zu bitten.
Der hörte sich ihre Sorgen an und riet ihnen, zweimal am Tag und vor allem
immer zur gleichen Zeit zu meditieren (25.7.), zudem jeden Tag stets zur
gleichen Zeit zu essen und einmal in die Woche fasten. Außerdem sollten sie
am Abend eines jeden Tages die Ziele für den nächsten Tag aufschreiben.
Nach drei Monaten sollten sie wiederkommen.
Völlig verwundert kamen der Mann und die Frau nach Hause. Sie hatten sich
irgendeinen „interessanten“ Rat erhofft, so etwas wie eine Offenbarung. Und
nun sollten sie meditieren und pünktlich essen. Welch ein sonderbarer Rat!
Da beide ältere Seelen waren, kannten sie die Demut Weisen gegenüber.
Sie befolgten daher die Ratschläge, und ... siehe da, es stellte sich ein gewisser
Erfolg in ihrem Geschäft ein, der stetig wuchs!
Nach drei Monaten gingen sie wieder zu dem Weisen. Der bestärkte sie in
ihrem Tun und sagte, sie sollten nach weiteren drei Monaten wiederkommen.
So ging es über viele Monate. Und ihr Geschäft begann mehr und mehr zu
blühen.
Die beiden gingen immer wieder zu dem Weisen, um seine Ausstrahlung zu
genießen und weil sie endlich wissen wollten, was der Grund für seine
Ratschläge war.
Nach zwei Jahren sagte er ihnen: „Ihr seid nun gefestigt in euren neuen
Gewohnheiten, deshalb will ich euch sagen, warum ich euch riet, pünktlich zu
meditieren und zu essen, einmal die Woche zu fasten und eure Ziele auf zu
schreiben.
Ihr hattet keinen Rhythmus und keine Ordnung in eurem Leben. Das schwächte
euch. Ohne Ordnung und ohne Rhythmus kann man auf Dauer nichts
erreichen.
Pünktlichkeit ist äußere Ordnung.
Fasten ist sowohl innere als auch äußere Ordnung.
Meditieren bezieht sich zunächst auf die innere Ordnung, strahlt aber mit der
Zeit immer mehr auf die äußere aus. Zudem ist es entscheidend im Leben,
seine Ziele festzulegen und aufzuschreiben.
Ihr hattet keinen Erfolg, weil ihr keine Ordnung in eurem Leben hattet.
Aber ihr hattet Demut und Bescheidenheit – entscheidende Tugenden, die als
innere Ordnung wirkten und euch vor dem Scheitern bewahrten.
Haltet euren neu gewonnenen Rhythmus fest“, fuhr der Weise fort, „haltet
Ordnung in eurem Leben.

Aus dem Buch Zeitlose Wahrheiten für jeden Tag

Zurück